Sie sind hier: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


1 Geltungsbereich
:

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Fehlerteufel24 (nachfolgend Anbieter) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr mit unseren Kunden. Die AGB werden vom Kunden durch die Auftragserteilung anerkannt und gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung. Unsere Angebote sind bezüglich Preis, Menge, Lieferfristen und Liefermöglichkeiten freibleibend.

1.2 Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.


2 Auftragserteilung


2.1 Das Angebot auf der Internetseite des Anbieters stellt grundsätzlich kein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, Aufträge ohne Begründung abzulehnen.

2.2 Bei Interesse an den Serviceleistungen des Anbieters nimmt der Kunde Kontakt zum Anbieter auf. In einem ersten Kontakt zwischen Kunde und Anbieter werden Umfang, Angebot und Zeitplan besprochen bzw. festgelegt. Der Anbieter versendet im Anschluss das gemeinsam abgestimmte Angebot an den Kunden.

2.3 Durch das Bestätigen bzw. Zurücksenden des Angebotes gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde die Geschäftsbedingungen des Anbieters an.

2.4 Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer E-Mail. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung von Produktbeschreibungen für Onlineshops.

2.5 Bei der Texterstellung von Produktbeschreibungen ist zu prüfen, ob der Service ausgeführt werden bzw. ob für das betreffende Produkt eine Produktbeschreibung erfolgen kann. Fehlen wichtige Informationen (z.B. kein Link auf den Hersteller oder zu wenig Informationen über das Produkt), ist eine Texterstellung nicht möglich.

2.6 Aufträge, die gegen die Rechte Dritter verstoßen, werden grundsätzlich abgelehnt.

2.7 Nach § 312 BGB haben Sie ein Widerrufsrecht. Mit der Auftragserteilung akzeptieren Sie, dass das Wider-
rufsrecht mit Beginn der Leistung durch den Anbieter erlischt.


3 Leistungen, Angebot


3.1 Produktbeschreibung

3.1.1. Leistung Produktbeschreibung
Bei der Produktbeschreibung geht es in erster Linie darum, eine aussagekräftige und verkaufsfördernde Produktbeschreibung zu erstellen. Der Kunde hat nach Auslieferung des Anbieters 3 Tage Zeit, den erstellten Text abzunehmen oder ihn zwecks Überarbeitung an den Anbieter zurückzugeben.

3.1.2 Haftungsausschluss
Der Anbieter verpflichtet sich mit größter Sorgfalt, Produktbeschreibungen durchzuführen. Der Anbieter haftet ausdrücklich nicht für Schäden, die durch eine fehlerhafte oder unvollständige Produktbeschreibung entstehen können. Der Anbieter ist (z.B. bei gebrauchten Artikeln für Auktionen) nicht verantwortlich für die richtige Angabe über den aktuellen Zustand des Artikels. Haftungsansprüche oder Schadenersatz in maximaler Höhe des Auftragswertes gegenüber dem Anbieter können nur dann geltend gemacht werden, wenn vom Anbieter nachweislich grob fahrlässig gehandelt wurde. Eine Haftung wegen Verzugs ist grundsätzlich ausgeschlossen.

3.1.3 Konditionen
Es erfolgt kein Ausweis der Umsatzsteuer aufgrund der Anwendung der Kleinunternehmerregelung gem. § 19 USTG. Die angegebenen Preise sind Endpreise. Die Konditionen für die Texterstellung für Produktbeschreibungen bestimmen sich nach den Preislisten des Anbieters, die auf der Internetseite zu finden sind. Gewährte Preise und Konditionen berechtigen nicht zu der Annahme, dass diese auch in Zukunft unbestätigt gelten. Der Anbieter behält sich vor, Preise zu verändern. Für den Auftraggeber gelten die Preise, die bei dem jeweiligen Vertragsabschluss vereinbart bzw. gültig waren.

3.1.4 Auftragsmenge
Grundsätzlich werden für Neukunden nicht mehr als 3 Produktbeschreibungen erstellt. Diese Vorgehensweise dient dazu, um zu prüfen, ob die Vorstellungen des Kunden mit den Vorstellungen und Leistungen des Anbieters zusammenpassen. Die maximale Anzahl von Produktbeschreibungen in einem Auftrag liegt für bestehende Kunden bei max. 25 Produktbeschreibungen. Auftragsmengen darüber hinaus bedürfen einer entsprechenden Vorauszahlung.

3.1.5 Formatierung
Der Anbieter stellt, wenn nicht anders vereinbart, die Produktbeschreibung in der Schrift Arial, Schriftgröße 12px, zur Verfügung.

3.1.6 Lieferung
Fertiggestellte Dateien werden standardmäßig per E-Mail (Word, PDF) zur Verfügung gestellt. Alternativ können die Dateien auch auf dem Postweg (per Einschreiben auf CD Rom) übermittelt werden. Bei Wahl des Postweges erhebt der Anbieter eine Versandpauschale von 9,90 €. Ist das Lieferdatum ein wesentlicher Bestandteil des Vertrages, so ist dieses vom Auftraggeber vor Auftragsbestätigung bekannt zu geben. Im Einzelfall kann sich die Lieferfrist angemessen verzögern. Im Falle von höherer Gewalt (unvorhersehbare Hindernisse) hat der Anbieter den Auftraggeber unverzüglich zu informieren. Höhere Gewalt des Anbieters berechtigen beide Seiten, vom Vertrag zurückzutreten.

3.1.7 Aufbewahrung und Nutzungsrechte
Die bearbeiteten Dateien verbleiben nach Korrektur beim Auftraggeber. Der Anbieter hat keine Verpflichtung zur Aufbewahrung. Vom Kunden erworbene Produktbeschreibungen können beliebig oft und ohne zeitliche Begrenzung eingesetzt werden. Dabei ist es unerheblich, in welchem Umfang bzw. in welchem Format die Dateien veröffentlicht werden. Die Entscheidung, ob die Daten veröffentlicht werden sollen, liegt alleine beim Kunden.

3.1.8 Rechnung
Die Preisangabe bzw. Abrechnung erfolgt generell in EUR Cent/Wort. Der Kunde erhält nach Ausführung der Leistung eine Rechnung per E-Mail oder Brief, die innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt zu zahlen ist. Bei Zahlungsverzug wird eine entsprechende Mahngebühr erhoben.

3.1.9 Vertraulichkeit
Der Anbieter ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Durch die Kommunikation in elektronischer Form (E-Mail) kann eine 100-prozentige Vertraulichkeit nicht zugesichert werden. Der Anbieter haftet nicht für Eingriffe Dritter.


3.2 Werbung

3.2.1 Inhalt und Haftungsausschluss
Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, Werbung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Mit der Veröffent-
lichung einer Werbefläche stellt der Auftraggeber den Anbieter von jeglicher Haftung für den Inhalt der Werbe-fläche bzw. der Website dar, mit der die Werbefläche verlinkt ist. Der Inhalt der Werbefläche und die damit verlinkte Internetseite liegen alleine in der Verantwortung des Kunden. Werbeflächen werden mit dem Zusatz "Anzeige" gekennzeichnet. Weiter werden Werbeflächen mit dem Attribut "No Follow" gekennzeichnet, welcher Suchmaschinen wie Google anweist, diesen Link nicht zu indexieren, da es sich um eine bezahlte Werbefläche handelt.

3.2.2 Werbemittel
Grafiken für Werbeflächen werden in der Regel durch den Auftraggeber zur Verfügung gestellt. In Einzelfällen bietet der Anbieter seine Mithilfe bei der Erstellung einer Grafik an, wenn der Auftraggeber keine geeignete Grafik zur Verfügung stellen kann. Grundsätzlich gibt es keinen Anspruch auf die Erstellung einer Grafik durch den Anbieter.

3.2.3 Zahlung und Kündigung
Die Zahlung für die Werbefläche erfolgt wahlweise für 6 oder 12 Monate im Voraus. Die Kündigung der Werbefläche ist zu jedem Monatsende möglich. Eventuell zu viel erstattete Beiträge werden vom Anbieter an den Auftraggeber zurückerstattet. Aufgrund der Kleinunternehmerregel Paragraf 19 UStG erhebt der Anbieter keine Mehrwertsteuer. Die angegebenen Preise sind Endpreise.


3.3 Lustige Rechtschreibfehler


3.3.1 Inhalt und Haftungsausschluss
Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, Grafiken und Bilder ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Der Einsender einer Grafik sichert zu, dass durch die Einbindung einer Grafik auf der Internetseite des Anbieters keine Rechte Dritter verletzt werden. Sollte dieses dennoch der Fall sein, wird die Grafik sofort von der Internetseite des Anbieters entfernt. Der Anbieter haftet ausdrücklich nicht für Grafiken und Bilder, die gegen Urheberrechte oder sonstige Bestimmungen verstoßen. Der Anbieter behält sich vor, die ihm zur Verfügung gestellten Grafiken zu verändern, zu kennzeichnen oder von der Internetseite zu nehmen. Der Einsender besitzt keine Rechte an der zur Verfügung gestellten Grafik.


4 Rechtswahl und Gerichtsstand


4.1 Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundes-republik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutz-
vorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kauf-
rechts ist ausgeschlossen.

4.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffent-
lichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.


5 Salvatorische Klausel


Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.  

line
KONTAKT AGB IMPRESSUM Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 2011 by Fehlerteufel24.
 
 
     
 
SHOPPING & SERVICE
 
     
 
  TOP-NEBENJOB!
 
  Nebenjob  
 
  TOP-ARTIKEL
 
 

Die 15 größten Fehler in Online-Shops. mehr...

 
 
  BUCHTIPP
 
     
  Buchtipp  
     
 
  ONLINE-MARKETING
 
 

Top-Position bei Google erreichen. mehr...

 
 
  LUSTIGE FEHLER
 
  Lustige Fehler