Sie sind hier: Online-Marketing / Ranking in Suchmaschinen

Erfolgreiche Platzierungen in Suchmaschinen erreichen

  Banner 300x250  
  Werbung

Mit Marktanteilen von mehr als 80 Prozent aller weltweiten Suchanfragen ist Google die absolute Nummer eins unter den Internet-Suchmaschinen.

Auch in Deutschland ist Google mit einem Marktanteil von fast 90 % die erfolgreichste Suchmaschine. Auf den weiteren Plätzen folgen Yahoo (2,8%), Bing (2,5%), T-Online (1,9%) und diverse andere. (Stand Juni 2011.)

 

Indexierung bei Google

Die Google-Suchmaschine folgt mithilfe soge- nannter Webcrawler den gefundenen Links und versucht so, möglichst viele Internetseiten in
ihren Suchindex aufzunehmen.

Dabei werden die Seiten nach Suchbegriffen und Schlüsselworten aufgegliedert und in die Google Datenbank aufgenommen.


Sortierung der Suchergebnisse

Bei der Sortierung von Webseiten ist es das Ziel von Google, den Nutzern die Suchergebnisse
nach Relevanz zu präsentieren.

Der Algorithmus von Google ist komplex, wechselt ständig und wird als strenges Betriebsgeheimnis gehandhabt, welches nur wenige Google-
Mitarbeiter kennen.

Das dürfte auch der Grund sein, warum es im Internet so viele Spekulationen gibt, wie eine Top-Position bei Google zu erreichen ist.

Ein wichtiger Faktor bei der Positionierung in der Google-Suchmaschine ist sicherlich immer noch der sogenannte PageRank-Wert.
Lebenszyklus einer google Suchanfrage  

Hier handelt es sich um ein patentiertes Verfahren von Google-Gründer Larry Page. Der PageRank-Wert basiert auf einer Messung, wo und wie häufig eine Internetseite verlinkt ist, was sich als brauchbare Annäherung an soziale Relevanzkriterien erwiesen hat.


Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen das Internet bietet um bei Google eine höhere Relevanz zu erhalten. So gibt es nahezu zu jedem Thema Internetportale, bei denen Sie kostenlos einen Link auf Ihre Internetseite hinterlassen können.

Meiden Sie aber sogenannte Linkfarmen, die nichts anderes als eine Ansammlung von Webseiten präsentieren. Google erkennt inzwischen Links von Linkfamen und entwertet diese zielsicher. Betreiben Sie einen vernünftigen und ehrlichen Linkaufbau.

Denken sie weiter über Bannertausch mit befreundeten Unternehmen nach und binden Sie die Links auf Ihrer Internetseite ein. Diesen Linktausch erkennt Google zwar und lässt ihn nicht in die Bewertung mit einfließen. Dafür können Sie möglicherweise aber neue Besucher für Ihre Internetseite generieren. Google unterscheidet grundsätzlich immer zwischen thematischen und nicht themenbezogenen Links von anderen Internetseiten.

In letzter Zeit häufen sich Stimmen, dass der PageRank-Wert als Gewichtung für die Google-Positionierung an Wertigkeit verloren hat. So gibt es eine ganze Reihe weiterer wichtiger Faktoren, die zu beachten sind.

Immer wieder ist festzustellen, dass gerade große Internetseiten mit viel Inhalt auf vielen Seiten die vorderen Plätze belegen. Denken Sie darüber nach, wie Sie Ihre Internetseite erweitern können und schreiben Sie gute und ausführliche Themengebiete. Qualifizierten Content belohnt Google mit einer höheren Platzierung und zudem erhöhnen sich die Chancen, dass Ihre guten Inhalte im Internet verlinkt werden.

Nicht zu unterschätzen ist grundsätzlich auch die interne Verlinkung auf Ihrer Internetseite. Setzen Sie also Links wie z. B. "Auf der nächsten Seite erfahren Sie..." oder " Was Sie auf folgenden Seiten kaufen können...".

Ein weiterer wichtiger Faktor ist neben der Benennung von Überschriften (H1 bis H6) im Quellcode die Qualität (Inhalte) der Internetseite. Denken Sie auch darüber nach, was Ihr potenzieller Kunde bei Google als Suchbegriff eingeben könnte. Diese Wortkombination (sogenannte Keywords) sollten auf Ihrer Internetseite mehrfach enthalten sein.

Übertreiben Sie aber es nicht mit der Keyword-Dichte. Zu viele Aufzählungen werden von den Suchmaschinen als Spam eingestuft. Die ideale Keyword-Dichte liegt bei 5% bis 8%. Vermeiden Sie zu lange Ladezeiten, da Google seit Neuestem auch die Ladezeiten der Website mit in die Positionierung einfließen lässt.

Auch wenn Meta-Keywords-Tags im Quellcode von Internetseiten bei Google kaum noch Beachtung finden, sollten Sie diese dennoch setzen. Andere Suchmaschinen greifen immer noch Meta-Keywords-Tags im Quellcode auf
bzw. lassen diese in die Bewertung mit einfließen.

Finger weg von überteuerten Angeboten

Der Weg an die Spitze bei Google ist also kein einfacher Weg. Professionelle Unternehmen beschäftigen sich mit SEO und bieten mitunter sehr gute Dienste an. Bleiben Sie skeptisch wenn Sie überteuerte Angebote erhalten, die Ihnen innerhalb von wenigen Tagen die Top 1 Position bei Google versprechen.

Bedenken Sie: Ein Unternehmen wie Google wäre niemals so groß und erfolgreich geworden, wenn es sich so leicht austricksen lassen würde. Google entfernt Internetseiten aus den Suchergebnissen, die nach unseriösen Methoden optimiert wurden. Hier können Sie Ihren E-Shop oder Ihre Website bei Google anmelden.


Kostenlose SEO-Tools und Links
Um langfristig bei Google ganz oben zu stehen, sollten Sie kostenlose SEO-Tools und Links nutzen. Eine Auswahl der wichtigsten Hilfsprogramme finden Sie auf der nächsten Seite. Artikel lesen...

SEO Traffic-Booster
 
Anzeige
line
KONTAKT AGB IMPRESSUM Alle Rechte vorbehalten. Copyright © 2011 by Fehlerteufel24.
 
 
     
 
SHOPPING & SERVICE
 
     
 
  TOP-NEBENJOB!
 
  1a nebenjob  
 
  TOP-ARTIKEL
 
 

Die 15 größten Fehler in Online-Shops. mehr...

 
 
  BUCHTIPP
 
     
  Buchtipp  
     
 
  CLEVER BEI EBAY
 
 

Erfolgreich bei eBay verkaufen. mehr...

 
 
  LUSTIGE FEHLER
 
  Lustige Fehler